Nach Genre filtern

SWR1 Leute

SWR1 Leute

SWR

Jeden Tag talken unsere SWR1 Leute-Moderator:innen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz mit interessanten und spannenden Gästen im Studio.

2594 - Hasan Cobanli: Die Türkei nach Erdogan - die Kommunalwahl als Signal für die Zukunft?
0:00 / 0:00
1x
  • 2594 - Hasan Cobanli: Die Türkei nach Erdogan - die Kommunalwahl als Signal für die Zukunft?

    Deutschland und die Türkei sind eng verbunden. Fast drei Millionen Menschen mit türkischem Migrationshintergrund leben in Deutschland, viele davon bereits in der dritten Generation. Sie prägen das gesellschaftliche und kulturelle Leben im Land mit. Die Türkei ist Umfragen zufolge auch diesen Sommer wieder das Urlaubsland Nummer eins für die Deutschen – und das trotz wirtschaftlich schwerer Lage und Inflation. Aber nicht nur das: Viele historisch gewachsene Beziehungen prägen das deutsch-türkische Verhältnis. Gelebte deutsch-türkische Geschichte verkörpert der Journalist, Autor und Pilot Hasan Cobanli. Sein Vater war türkischer Diplomat, seine Mutter eine Ur-Enkeltochter eines preußischen Generalfeldmarschalls. Sein Großvater väterlicherseits war ein Weggefährte des türkischen Staatsgründers Kemal Atatürk. Die Familienbücher seiner Mutter reichen weit in die deutschen Adelshäuser bis zu Bismarcks Feldmarschall Albrecht Graf von Roon. In Istanbul geboren und aufgewachsen, studierte Cobanli Amerikanistik in München, wo er bis heute lebt. Er besuchte die renommierte Deutsche Journalistenschule und machte die Ausbildung zum Piloten in Deutschland und in den USA. Hasan Cobanli kennt die historischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei, hat historische Wendungen mitverfolgt und setzt sich in seinen Publikationen auch kritisch mit der aktuellen Politik in der Türkei auseinander. Ganz aktuell brachten die Kommunalwahlen in der Türkei vom 31. März landesweit eine deutliche Niederlage für die Regierungspartei AKP – und damit auch für den seit 2014 regierenden türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Wie hat sich die Türkei in den letzten Jahren und Jahrzehnten verändert und läuten diese Kommunalwahlen eine neue Ära ein? Wie wird sich das deutsch-türkische Verhältnis in diesem Spannungsfeld entwickeln? Darüber sprechen wir mit Hasan Cobanli in SWR1 Leute. Moderation: Nabil Atassi

    Fri, 12 Apr 2024 - 41min
  • 2593 - Bike-Influencerin Anke Eberhard: So wird das Fahrrad fit für den Frühling

    Für Anke Eberhardt sind nicht die die besten Radfahrer, die am meisten Höhenmeter und Watt treten können, sondern die, die am meisten Spaß haben. Auch sie gehört zu den Fun-Fahrerinnen. Und das wurde sie eher durch Zufall, als sie sich 2017 beim Snowboarden das Kreuzband gerissen hatte, musste eine Alternative her: das Fahrrad.
    Als sie einen Artikel über ein Gravel-Bike geschrieben hat, wurde sie angefixt. Gravel-Bikes wurden entwickelt, um auf befestigten Straßen sowie Schotter- und Waldwegen effizient zu fahren. Die gebürtige Stuttgarterin zog nach der Schule nach München, um für ein Snowboard-Magazin zu schreiben. Inzwischen ist sie noch näher in die Berge nach Garmisch-Partenkirchen gezogen.
    Wie sie eher durch Zufall zur Bike-Influencerin wurde und dennoch der glücklichste Mensch ist, wenn das Handy im Flugmodus ist, erzählt Anke Eberhardt in SWR1 Leute. Moderation: Nicole Köster

    Thu, 11 Apr 2024 - 33min
  • 2592 - Historiker und Politologe Rafael Seligmann: So gefährden Demagogen, Egomanen und Autokraten die Demokratie

    Wer bestimmt das Schicksal der Welt? “Starke Männer“ ohne Skrupel? Insbesondere in Zeiten der Veränderung gelingt es Brandstiftern, Millionen Menschen mit ihren scheinbar wirksamen Lösungen für sich einzunehmen. Rafael Seligmann beleuchtet in seinem aktuellen Buch “Brandstifter und ihre Mitläufer“ die politischen Karrieren führender Politiker wie Putin, Trump und Netanyahu oder Xi Jinping. “Das ist die Plage der Zeit, in der Verrückte Blinde führen.“ Mit diesem Zitat aus Shakespeares König Lear beginnt der Historiker und Politologe seine kluge Bestandsaufnahme. Rafael Seligmann zeigt, wie zerbrechlich Frieden und Demokratie sind und inspiriert dazu, diese Werte zu verteidigen. Rafael Seligmann lehrte am Geschwister-Scholl-Institut der Universität München. Der Publizist ist eine wichtige Stimme im deutsch-jüdischen Dialog. Moderation: Nicole Köster

    Wed, 10 Apr 2024 - 38min
  • 2591 - Dr. Titus Brinker: So unterstützt KI Ärzt:innen schon heute

    Wie sieht sie aus, die Medizin der Zukunft? Wird die künstliche Intelligenz die präzise Diagnostik der wichtigsten Krankheiten übernehmen? Und werden wir von präzisen OP-Robotern operiert? Dr. Titus Brinker vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg widmet sich diesen Frage schon heute. Er ist Hautarzt und Leiter der Nachwuchsgruppe Digitale Biomarker für die Onkologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). Er entwickelte beispielsweise eine Software, die mithilfe von künstlicher Intelligenz Ärztinnen und Ärzte bei der Hautkrebs-Vorsorge unterstützen soll. Dafür wurde Titus Brinker mit seinem Team u.a. als "KI-Champion Baden-Württemberg 2023", einem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, ausgezeichnet. Die rasanten Entwicklungen, vor allem im Bereich der Künstlichen Intelligenz, verändern bereits jetzt die Medizin. KI-gestützte Apps beraten Patient:innen zu ihren Beschwerden oder zur richtigen Ansprechperson und auch die Planung von Diagnosen und Therapien wird sich zukünftig immer häufiger der KI bedienen. OP-Roboter sind in den Krankenhäusern im Land schon lange im Einsatz und entwickeln sich schnell weiter. Welche Innnovationen stehen in der Medizin aktuell an? Und wieviel Verantwortung sollte beispielsweise eine KI in der Medizin tragen? Diesen Fragen widmen wir uns mit Dr. Titus Brinker vom DKFZ Heidelberg in SWR1 Leute. Moderation: Nabil Atassi

    Tue, 9 Apr 2024 - 40min
  • 2590 - Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom: Diese Rolle spielt der Spion heute

    Spionage hat absolut Hochkonjunktur, sagt Erich Schmidt-Eenboom: ob chinesische Spionageballons über dem US-Luftraum oder russische Wirtschaftsspione, die nach Lücken bei den Sanktionen suchen, um Embargo-Maßnahmen zu unterlaufen. Zu Kriegszeiten ist Spionage noch wichtiger geworden. Ohne nachrichtendienstliche Unterstützung des Westens wären die großen Abwehr-Erfolge der Ukraine gegen die angreifenden russischen Truppen nicht möglich gewesen, erklärt der Geheimdienstexperte. Erich Schmidt-Eenboom wurde in den 1990er Jahren selbst vom Bundesnachrichtendienst überwacht. Er ist Vorsitzender des Forschungsinstituts für Friedenspolitik und hat zahlreiche Bücher über Spionage, Geheimdienste und Sicherheitspolitik verfasst. Moderation: Jens Wolters

    Mon, 8 Apr 2024 - 41min
Weitere Folgen anzeigen